Manuelle Therapie

Die Manuelle Therapie ist eine geschützte und zertifizierte Behandlungsform innerhalb der Physiotherapie. Der Physiotherapeut bedarf hierfür einer mindestens 260-stündigen Weiterbildung, die umfangreiche Kenntnisse in der Anatomie, Befundung und Behandlung des Bewegungsapparates umfasst. Hierzu zählen neben den Gelenken auch das Weichteilgewebe (Muskeln, Bänder, Sehnen, Gelenkkapseln, Faszien) und das Nervengewebe.
In der Manuellen Therapie werden Bewegungseinschränkungen durch gezielte Mobilisationstechniken direkt am Gelenk, bzw. an der Struktur behandelt. Im Gegensatz zur Chiropraktik werden in der Manuellen Therapie keine Impulstechniken verwandt. In der Regel werden die manualtherapeutischen Behandlungen durch  medizinische Trainingstherapie, bzw. ein physiotherapeutisches Übungsprogramm sinnvoll ergänzt.
Die Manuelle Therapie findet in allen Bereichen des Bewegungsapparates Anwendung.
Dazu gehört neben der Wirbelsäule und den Extremitäten auch das Kiefergelenk (s.CMD).
In unserer Praxis sind alle Therapeuten für die Manuelle Therapie zertifiziert oder stehen in der manualtherapeutischen Ausbildung.

wollmann_02